Funding für eine grüne Oase in Paraguay

Wilma Sielaff

Wilma Sielaff

11.01.2017 – Auf der Crowdfunding-Plattform EcoCrowd, die sich auf den Bereich Nachhaltigkeit spezialisiert hat, tummeln sich einige interessante Ideen und tolle Projekte. In unserer neuen Reihe “Nachhaltigkeit jetzt!” stellen sich die Projektinhaber unseren Fragen. Heute ist das Projekt Ökoprojekt – Grüne Oase Paraguay an der Reihe.

Hallo, könntet ihr euer Projekt kurz vorstellen?

Hallo, wir heißen Wilma und Michael und leben seit 2 Jahren in Paraguay. Wir starten gerade ein neues Projekt zur Erhaltung der Schönheit und Vielfalt der Natur. Hier ist in den letzten Jahren ein sehr großer Anteil der Waldbestände abgeholzt worden. Wir wollen jetzt einen Hektar Land in Paraguay erwerben und mit heimischen Baum- und Pflanzenarten wieder Aufforsten.

Wann kam euch die Idee für das Projekt?

Wir haben uns hier nach interessanten Projekten und Gemeinschaften umgeschaut, denen wir uns anschließen können. Es war aber nichts passendes für uns dabei. Also haben wir kurzerhand beschlossen, unser eigenes Projekt zu entwerfen.

Worin genau besteht die soziale Komponente des Projekts?

In erster Linie setzen wir uns für die Pflanzenwelt ein. Es sind aber auch alle Menschen, die sich für unser Projekt interessieren herzlich eingeladen vor Ort mitzuwirken. Mit unserem einen Hektar Permakulturwald machen wir erst den Anfang. Das Projekt kann gerne noch weiter ausgebaut werden, bis hin zur Selbstversorger-Gemeinschaft.

Wie sieht euer Geschäftsmodell aus?

Ein konkretes Geschäftsmodell haben wir nicht, wir engagieren uns in erster Linie für die Umwelt. Es ist aber durchaus möglich, später selbst angebaute Früchte und Heilpflanzen zu verkaufen.

Was ist derzeit die größte Herausforderung für euch?

Um überhaupt loslegen zu können, benötigen wir noch die Finanzen um das Grundstück erwerben zu können. Wissen über Pflanzen in Paraguay, selbst gezogene Setzlinge und Elan um unser Projekt zum Erfolg zu führen sind schon vorhanden.

Was sind eure Ziele für die nächsten 12 Monate?

Das Grundstück erwerben, den Boden verbessern, einen Wasseranschluss legen lassen und dann pflanzen, pflanzen, pflanzen!

Mit wem würdet ihr euch gerne einmal zum Mittagessen verabreden?

Haha, mit meiner Mum, da ich sie schon seit 2 Jahren nicht mehr persönlich gesehen habe.

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+