Für Leib und Seele – Sozialer Genuss für zwei

© Laura Stella von Für Leib und Seele

12.07.2017 – Essen soll satt machen und im besten Fall Genuss stiften. Darüber hinaus transportiert Essen schon immer eine soziale Komponente. Um diesen Aspekt dreht sich auch das soziale Projekt Für Leib und Seele, bei dem zum einen der Gast eine kleine Mahlzeit oder ein Getränk genießt, zum anderen profitiert ein finanziell schwächer aufgestellter Gast von einem Gutscheinkärtchen.

Die soziale Komponente von Essen

Ob in der Politik, bei geschäftlichen Treffen oder in privaten Beziehungen – eine gemeinsame Mahlzeit oder gemeinsames Kaffeetrinken – eine Tischgemeinschaft schafft eine Verbindung. Essen ist persönlich, es beinhaltet eine soziale Komponente. Beim Projekt Für Leib und Seele schafft Essen eine gewisse Nähe und stärkt den Zusammenhalt, obwohl die Gäste nicht zeitgleich am Tisch sitzen.

Genuss-Gutscheinkärtchen

Der Grundgedanke vom sozialen Projekt „Für Leib und Seele“ ist Solidarität. Ein Gast bestellt in einer am Projekt teilnehmenden Lokalität beispielsweise eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen. Die Bestellung wird zweimal bezahlt und beinhaltet eine Spende. Diese vermerkt der Gast auf einem Für Leib und Seele-Gutscheinkärtchen und platziert diesen gut sichtbar am jeweiligen Ort. Auf diese Weise kann ein finanziell schwacher Gast ebenfalls einen Genussmoment erleben, zudem wird der soziale Zusammenhalt gefördert.

Die persönliche Geschichte hinter Für Leib und Seele

Laura-Stella Kaldinski, die Initiatorin des Projekts, berichtet auf ihrem Blog über verschiedene Themen in den Bereichen Essen & Genuss, setzt sich mit Essenstörungen wie Magersucht und Selbstoptimierungswahnsinn in modernen Gesellschaften auseinander und schreibt über das bewusste Erleben. Dabei greift sie auf eigene Lehren aus ihrem jahrelangen Mager-, Ego- und Konsumwahn zurück. So beschreibt Laura-Stella ihre kulinarische Geschichte als Wandel vom Schlemmermaul über Magersucht bis hin zur lebensfrohen Veganerin. Als weitere Informations- und Inspirationsquelle bietet sie einen Podcast an.

Durch ihre Beiträge und das soziale Projekt möchte Laura-Stella ihr eigenes, sich zum positiven gewandeltes Denken und Handeln für ein Leben in Veränderungen einsetzen – für und mit Leib und Seele. Mit sozialen Initiativen will sie gesellschaftskritische Perspektiven aufzeigen – hinschauen und (positiv) verändern im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Laura-Stella freut sich stets auf Anregungen und Kooperationsanfragen per Mail an info@fuerleibundseele.com.

(Autor: Daniel Schäfer)

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+