ecoligo – die Plattform für Solarstrom-Crowdfunding

08.09.2017 – Im August 2017 hat der Energieversorger ecoligo sein bereits drittes Solar-Projekt in Kenia erfolgreich über die eigene Crowdinvesting-Plattform finanziert.

Kostengünstige Solarenergie für Wachstumsmärkte

In Entwicklungs- und Schwellenländern wird der benötigte Strom entweder von alten Dieselgeneratoren oder vom lokalen Netz bezogen. In beiden Fällen werden fossile Kraftstoffe verbrannt, was umweltschädliche Emissionen freisetzt. Außerdem ist Diesel teuer, die Energiekosten steigen und die Stromversorgung ist oftmals instabil – alles keine idealen Voraussetzungen für lokale Unternehmen. Obwohl bereits saubere Energielösungen, wie Solarstrom, bestehen, kommen diese in kleinen und mittelständischen Unternehmen kaum zustande: sie scheitern an der nötigen Finanzierung. Denn internationale Finanzierungspartner zielen meist auf Großprojekte und lokale Kredite sind oft zu teuer. Ein Startup aus Berlin, ecoligo, hat es sich zum Ziel gesetzt diese Finanzierungslücke zu schließen und Unternehmen mit sauberem und günstigem Solarstrom zu versorgen. Finanziert werden diese Solarprojekte durch die unternehmenseigene Crowdinvesting-Plattform.

Zugang zur Finanzierung von erneuerbare Energien schaffen

Anfang August startete die Crowdfunding-Kampagne für das bereits dritte Projekt von ecoligo: die Finanzierung von zwei 118,9 kWp Solaranlagen auf der Bondet Farm, einer KFC Silver und GLOBAL.A.P zertifizierten Blumenfarm in Nanyuk, Kenia. Nach nur zehn Tagen war das Fundingziel von 144.000 Euro erreicht. Die Investoren erhalten dabei eine jährliche Verzinsung von 5%, über eine Laufzeit von fünf Jahren.

Der durch die beiden Photovoltaik-Anlagen produzierte Solarstrom ist nicht nur günstiger als der vom nationalen Stromnetz, sondern verursacht auch weniger Emissionen. Laut Hochrechnungen des Unternehmens soll die Farm so bis zu 117 Tonnen CO2-Emissionen jährlich einsparen. Die Investition wird der Farm in Form eines Darlehens an den kenianischen Partner von ecoligo in Kenia, Ariya Leasing, zur Verfügung gestellt. Durch dieses Leasingmodell ist es möglich, den Unternehmen eine kostengünstige Solarstrom-Versorgung zu ermöglichen.

ecoligo – für eine nachhaltige Energiezukunft

Gegründet im Jahr 2016 nutzt ecoligo die zunehmende Popularität von alternativen Finanzierungsmöglichkeiten, wie der Schwarmfinanzierungen (Crowdinvestment), um mit kommerziellen und industriellen Kunden in Wachstumsmärkten zusammenzuarbeiten, die derzeit teuren, fossilen Brennstoff-basierten Stromquellen ausgesetzt sind. Die beiden Gründer, Martin Baart und Markus Schwaninger, wollen so die Bürgerbeteiligung an der Energiewende auf internationaler Ebene zu ermöglichen. Innerhalb dieses Jahres wurden bereits drei Solarprojekte in Kenia erfolgreich über die Crowd finanziert.

(Autorin: Tamara Schiek)

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+