Der Next Economy Award geht in die 2. Runde

Next Economy Award
17.05.2016 – Am 1. April startete der 2. Wettbewerb um den Next Economy Award – die Auszeichnung für deutsche Startups mit innovativen, sozialen und/oder ökologischen nachhaltigen Geschäftsmodellen. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2016.

In diesem Jahr vergibt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung, dem Bundeswirtschaftsministerium und dem DIHK zum zweiten Mal den Next Economy Award. Dies ist Deutschlands Auszeichnung für Gründer, die auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit setzen. Der Preis wird in verschiedenen Themenfeldern vergeben.

Von Gesundheit und Vorsorge über Ressourcenschonung und nachhaltiger Landwirtschaft bis hin zu Mobilität und Chancengleichheit – bewerben können sich alle Startups, die mit ihren Ideen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben wollen und nicht älter als fünf Jahre sind.

In diesem Jahr liegt ein besonderer Fokus auf Sozialunternehmen bzw. gemeinnützigen Startups. Diese sind also besondern zur Teilnahme aufgerufen und werden zusätzlich ausgezeichnet.

Next Economy Award: Deutschlands Auszeichnung für Startups, die auf Nachhaltigkeit und die Green Economy setzen.

Der erste Next Economy Award wurde im Jahr 2015 vergeben. Von den damals insgesamt 175 teilnehmenden Start-ups haben wir sieben im letztjährigen Bericht vorgestellt.

Während alle Bewerber eine Freikarte für den Deutschen Nachhaltigkeitstag – der Tag der Preisverleihung – erhalten, werden die Sieger mit Kommunikations- und Sachleistungen im Wert von ca. 25.000,- Euro gewürdigt. Hierzu zählen unter anderem individuell zugeschnittene Leistungen wie z.B. Gründercoaching zu Marketing- und Finanzierungsthemen, Rechtsberatung und PR-Leistungen und wird in das größte deutsche Nachhaltigkeitsnetzwerk eingebunden.

Wer zu den Siegern gehört, entscheidet eine Jury aus Nachhaltigkeitsexperten, erfolgreichen Gründern, ausgewählten Personen aus Medien und Zivilgesellschaft und vielen mehr. Unter ihnen ist auch Prof. Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung, und Stephanie Renda, Vorstand Bundesverband Deutsche Startups.

Die Online-Bewerbung endet am 30. Juni 2016! Weitere Infos gibt es hier.

(Autorin: Tamara Schiek)

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+