Crowd4Climate startet mit Solarcontainer als Pilotprojekt

Mobiles Solarkraftwerk von Africa GreenTec

Mobiles Solarkraftwerk von Africa GreenTec

14.12.2016 – In Österreich startete vor kurzem die auf Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern spezialisierte Crowdfundingplattform Crowd4Climate. Als Pilotprojekt setzt man auf einen Solarcontainer von Africa GreenTec.

Mittlerweile gibt es viele Crowdfunding- und Crowdinvesting-Plattformen die verschiedene Bereiche bedienen. Mit der Plattform Crowd4Climate kommt eine neue hinzu. Entwickelt wurde die Plattform von der ÖGUT – Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik und der Energy Changes Projektentwicklungs GmbH mit dem Ziel, mittels Crowdinvesting die Finanzierung für Klimaschutz- und Klimawandelanpassungsprojekte zu ermöglichen. Unterstützt wurde der Aufbau der Plattform vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Crowd4Climate nun die Möglichkeit haben, weltweit Klimaschutzprojekten Finanzierungen zu ermöglichen, was insbesondere vor dem Hintergrund der internationalen Klimaziele immer wichtiger wird. Gleichzeitig ermöglichen wir mit dieser Plattform KleinanlegerInnen, ihr Geld sinnvoll und nachhaltig anzulegen,“ sagt Monika Auer, Generalsekretärin der ÖGUT.

Als Pilotprojekt setzt man auf einen mobilen Solarcontainer des prämierten Startups Africa GreenTec. Der Container ist für das Dorf Niamé im westafrikanischen Mali eingeplant. Für die Anschaffung und Installation des Solarcontainers wird eine Gesamtfundingsumme von EUR 175.000,- benötigt. Der Solarcontainer substituiert die bisher aus Dieselgeneratoren produzierte Elektrizität – das spart pro Jahr 52 Tonnen CO2 ein. Investieren kann man ab 250 Euro. Geboten bekommt man über 8 Jahre einen Zinssatz von 7%.

Über die Plattform werden nur Projekte finanziert, die entsprechende Nachhaltigkeitskriterien erfüllen (soziale und ökologische Standards). „Zahlreiche Projekte in Entwicklungsländern sind in der Lage, Erlöse zu erwirtschaften und investierte Gelder zurückzuzahlen. Crowd4Climate präsentiert ausgewählte Projekte, die einen Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasen sowie zur nachhaltigen Entwicklung leisten,“ meint Gottfried Heneis, Geschäftsführer von Energy Changes und Geschäftsführer der crowd4projects GmbH, der gemeinsamen Betreibergesellschaft der Plattform.

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+