BonVenture investiert sechsstellige Beträge in Social Startups

10.11.2017 – BonVenture, der nachhaltige Risikokapitalgeber, investiert hohe sechsstellige Beträge in nachhaltige Startups. Mit dabei ein Startup welches gegen das Bienensterben vorgeht.

BonVenture wurde 2003 gegründet, um mit sozialem Risikokapital (Social Venture Capital) Unternehmen zu unterstützen. Als Partner der Sozialunternehmer/innen unterstützt BonVenture diese mit Kapital, Know-how und Kontakten, gibt Hilfe beim Wachstum der Organisation und befördert so die Entwicklung und Verbreitung innovativer Ansätze im sozialen und ökologischen Bereich. Nun hat das Unternehmen in 2 neue Startups investiert. BonVenture hat diesen Ansatz im deutschsprachigen Raum als erstes aufgegriffen (erster EuSEF-Manager), verwaltet aktuell Fonds mit einem Volumen von ca. EUR 40 Mio. und hat damit bislang mehr als 30 Sozialunternehmen unterstützt.

Investition für Honig von Nebenan

Seit der Gründung im Jahr 2015 hat sich nearBees deutschlandweit zu einer zentralen Anlaufstelle für den Kauf und Verkauf von heimischem Honig entwickelt: über 1500 Imker nutzen mittlerweile die Plattform um ihren Honigüberschuss zu selbstbestimmten Preisen und ohne viel Vertriebsaufwand zu vermarkten. Im Frühjahr 2017 wurde das Konzept “Honig von Nebenan” mit einem Sortiment an lokalen und regionalen Honigsorten auch auf den bayerischen Einzelhandel ausgeweitet – ein absolutes Novum in den ansonsten von Importhonigen dominierten Supermarktregalen.

Mehr Wertschätzung für Honig, mehr Imker, mehr Bienen und mehr Artenvielfalt in unserer Natur – basierend auf dieser einfachen Kalkulation möchte nearBees den Honigmarkt aufmischen. Bereits über den Konsum von lokalem Honig und die damit verbundene Unterstützung heimischer Imker kann jeder Einzelne im Kleinen zu dieser Entwicklung beitragen.
Der Erhalt der Bienen und einer artenreichen Natur liegt auch dem Geschäftsführer der BonVenture Dr. Erwin Stahl, selbst passionierter Imker, am Herzen: „Der enorme Preisverfall beim Honig ist mitursächlich dafür, dass Imker immer weniger Bienen halten – mit verheerenden Konsequenzen für Landwirtschaft und Biodiversität. nearBees setzt an diesem Punkt an und schafft mit fairen Preisen und bequemen Vermarktungsmöglichkeiten Anreize, dass langfristig wieder mehr Bienen gehalten werden.”

Mit der Unterstützung von BonVenture soll nun der Ausbau weiter vorangetrieben werden. “Wir freuen uns sehr, mit BonVenture einen Partner gefunden zu haben, der mit uns gemeinsam die Themen Regionalität und Erhalt der Imkerei weiter voranbringen wird.” so Michael Gelhaus, Gründer und Geschäftsführer von nearBees.

Investition in digitales Mentoring für junge Berufseinsteiger

Neben nearBees investiert BonVenture auch in das Tech4Good Startup Volunteer Vision. Die Volunteer Vision GmbH bietet die erste Software-as-a-Service Lösung für digitales Mentoring in Unternehmen: Mitarbeiter unterstützen per Videochat und mittels eingebetteter eLearning Materialien junge Menschen bei ihrem Berufseinstieg. Dies ist die erste Finanzierungsrunde für das im Jahr 2016 gegründete Sozialunternehmen, das vorab über ein EXIST Gründerstipendium sowie Business Angel finanziert wurde.

Das Unternehmen verbindet mit ihrer mehrsprachigen SaaS-Lösung mittlerweile digitales Mentoring über 10 Länder hinweg. Mit dem Investment beginnt die nächste Wachstumsphase: „Wir freuen uns, durch das Investment weiter in den Ausbau unserer Bildungstechnologie investieren zu können.“ erläutert Dr. Suska Dreesbach-Bundy, Gründerin und Geschäftsführerin der Volunteer Vision GmbH.

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+