bid&CARE – ein Online-Flohmarkt, der spendet

(c) www.bid-and-care.de

(c) www.bid-and-care.de

25.01.2016 – Mit bid&CARE Platz schaffen für neue Ideen, Bücher oder Möbel. Dafür ist das neue Jahr Anlass genug. Nur wohin mit dem Überfluss? Nicht alles gehört gleich in den Müll, einige Schätze suchen neue Besitzer. Bei bid&CARE bietet ihr es zum Verkauf und entscheidet, welcher Anteil davon einem gemeinnützigen Verein zugutekommt.

bid&CARE – kostenlos verkaufen und spenden

Sich gegen die großen Onlinekonkurrenten wie z.B. ebay-Kleinanzeigen, Shpock oder stuffle zu behaupten, ist kein leichtes Unterfangen. bid&CARE punktet aber mit einem entscheidenden Vorteil: der Spendenmöglichkeit. Darauf gekommen sind zwei junge BWL-Studenten aus Soltau, Tobias Wendt und Florian Geißler, die während einer Seminararbeit die zündende Idee hatten. Mit ihrem sozialen Online-Flohplatz bid&CARE bauen sie das Grundgerüst für kostenlosen Handel zwischen Käufer und Verkäufern. Nachdem ein Artikel online gestellt wurde, bestimmt der Verkäufer, wie hoch die anteilige Spende ist. Erst wenn ein Artikel verkauft wurde, erfolgt die Spendenübermittlung. bid&CARE unterstützt in einem dreimonatigen Rhythmus fünf verschiedenen Organisationen.

Was wollen die Gründer damit erreichen? „Allgemein wünschen wir uns, dass eine möglichst große Unterstützungssumme für die gemeinnützigen Organisationen gesammelt werden kann“, sagt bid&CARE-Gründer Tobias Wendt. Wenn alles klappt, startet das bid&CARE-Team 2016 durch und baut die Geschäftsidee noch weiter aus: „Wir haben aber noch eine Menge Ideen und Pläne, die wir gerne im Laufe des nächsten Jahres umsetzen würden.“

(Autorin: Katja Seifert)

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+