Mehrfach ausgezeichnetes Startup Bettervest erfolgreich gestartet!

bettervest_launchBereits Anfang des Jahres berichteten wir über das mehrfach ausgezeichnete Startup Bettervest (www.bettervest.de). Dies ist eine Crowdinvesting-Plattform, bei der jeder Bürger kleine Beträge investieren kann, um Energieeffizienzprojekte zu unterstützen. Nun wurde offiziell die BETA-Phase gelauncht und das erste Projekt bereits nach wenigen Tagen erfolgreich finanziert.

Letzten Freitag (23.08.2013) launchte Bettervest offiziell und begann mit dem Pilotprojekt „Eschenheimer Turm“. Dabei handelt es sich um das Ersetzen der gesamten Beleuchtung der Bodystreet Filiale in Frankfurt am Main. Grund dafür ist, dass die Beleuchtung 80% des gesamten Stromverbrauchs in Anspruch nimmt. Alle Leuchten im Hauptraum, Umkleidekabinen, WC’s und sämtlichen anderen Räumen sollen dabei durch energiesparende LED-Leuchten ersetzt werden. Einige Leuchten können durch das neue Beleuchtungskonzept sogar ganz weggelassen werden. Somit sinkt der Stromverbrauch auf 53%. Für die Filiale bedeutet das eine Energiekosteneinsparung von jährlich 1.223 Euro.

Bereits in den ersten drei Tagen wurden die für dieses Projekt benötigten 5500€ in Form von Mini-Investments ab €50 zusammengetragen. Von den jährlich eingesparten Kosten der Filiale werden rund 96% über sieben Jahre an die Investoren zurückgezahlt – mit einer erwarteten Rendite von 7%. Der jedoch viel wichtigere Grund ist, dass das neue Beleuchtungskonzept dafür sorgt, dass die jährliche Umweltbelastung durch CO2-Ausstoß um 3,56 Tonnen sinkt.

Bettervest hat mit dem ersten Projekt bewiesen, dass Crowdinvesting mit Bezug auf Nachhaltigkeit auf großes Interesse bei den Menschen stößt. Weitere Projekte werden in Zukunft mit Sicherheit folgen. Heute fand dazu in Frankfurt eine Pressekonferenz mit dem Schirmherr Ernst Ulrich von Weizsäcker statt. Die Idee: Über Crowdinvesting sollen mehr Energieeffizienz-Maßnahmen in Deutschland ermöglicht werden, um die Energiewende zu erreichen. Die Investitions- barrieren für Unternehmen, Institutionen und Vereine sollen überwunden werden und alle Beteiligten davon profitieren.

(Autorin: Jenny Lorbeer)

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+