Bereits 1,7 Millionen Euro der Africa GreenTec-Unternehmensanleihe gezeichnet


14.02.2018 – Die Unternehmensanleihe des Start-Ups Africa GreenTec in Höhe von 10 Millionen Euro hat erste Investoren überzeugt. Mit dem Kapital, von dem bereits knapp 1,7 Millionen Euro platziert wurden, wird Africa GreenTec die Lieferung und Installation von mobilen Solartainern in Mali finanzieren. Die ersten zehn Anlagen befinden sich bereits im Bau bzw. werden derzeit ausgeliefert.

Sauberer, dezentraler Strom

In Mali plant Africa GreenTec die Stromversorgung von bis zu 50 Dörfern mit Solartainern, die durch die Anleihe finanziert werden. Die mobilen 40-Fuß-Container verfügen über eine 45 Kilowatt peak (kWp) Photovoltaikanlage und einen 60 Kilowattstunden (kWh) Batteriespeicher, so dass der gewonnene Solarstrom auch abends genutzt werden kann. „In Mali legen wir den Grundstein für unser Engagement. Mittelfristig werden wir aber auch in anderen Ländern aktiv sein, um der größte dezentrale Energie- und Wasserversorger Afrikas zu werden“, so Torsten Schreiber, Gründer und Vorstand von Africa GreenTec.

Der Strom, den die mobilen Solarkraftwerke in Mali erzeugen, wird zu fairen Preisen an die Dorfbewohner verkauft. Mit diesen Einnahmen werden die Wartung und der Betrieb des Solartainers sowie der Kapitaldienst finanziert. Die Anleihe wird von der Africa GreenTec Asset GmbH ausgegeben und bietet 6,5% Zinsen pro Jahr – in Deutschland in einer Zeit der Niedrigzinsen eine vergleichsweise hohe Rendite, für afrikanische Verhältnisse aber eher wenig. Diese hohe Rendite wird durch die Verteilung der Investition auf die vielen tausend neue Stromkunden möglich.

Nachhaltiges Investment

Mit der Anleihe positioniert sich Africa GreenTec als der erste Investor in einem afrikanischen Land, der vollkommen unabhängig von steuerfinanzierten Entwicklungshilfegeldern agiert und dessen wirtschaftliches Modell sich selbst trägt. Die Anleihe wurde bezüglich ihrer Wirkung auf die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen von dem anerkannten Beratungsunternehmen imug mit „sehr gut“ eingestuft. Zur Solarinselanlage gibt es zudem ein Ertragsgutachten des TÜV Rheinland.

Die Anleihe wird ab einem Investitionsbetrag von EUR 100.000 im Rahmen einer Privatplatzierung vorwiegend institutionellen Investoren angeboten. Strukturiert wurde die Anleihe von der AHP Capital Management GmbH aus Frankfurt. Dort können interessierte Investoren auch weitere Informationen anfordern.

Africa GreenTec begreift Entwicklungszusammenarbeit auf Augenhöhe mit den Menschen vor Ort und bekämpft durch sein Geschäftsmodell mit privaten Mitteln Fluchtursachen. Damit bietet die Anleihe ein soziales, nachhaltiges Investment im Einklang mit den SDGs (Sustainable Development Goals) der Vereinten Nationen.

Das skalierbare Infrastrukturprojekt richtet sich neben Family-Offices an Nachhaltigkeits- und Mikrofinanzfonds sowie werteorientierte Banken. 2017 initiierte die GLS Bank ihren dritten Fonds. Der GLS Bank Klimafonds verdreifachte sein Startvolumen in knapp vier Monaten auf 30 Mio. Euro. Er investiert in Unternehmen, Staaten und ausgewählte Green Bonds. Mit der Partizipation an der Projektanleihe will er der Voreiterrolle der GLS Bank in punkto Impactinvesting gerecht werden. Als Leadinvestor der Projektanleihe finanzierte der Klimafonds den ersten Solartainer, der sich bereits auf dem Weg nach Mali befindet.

Ähnliche Beiträge

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Partner

Energienpoint clean energy project Forum Nachhaltig Wirtschaften FairMail Lektorat Lambert JOBVERDE.de Enactus-Goehte-Universität karrierefaktor
Unsere Seite auf Google+